Ruderverein Oberhausen e.V.

Der Ruderverein am Gasometer


Langstrecke Oberhausen

Nach Stand heute,18.03.2022 kann die Langstrecke stattfinden, Durch die Verbreitung der Omikron Variante und den vielen Ansteckungen kann es aber sein, dass die Veranstaltung kurzfristig abgesagt werden muss, wenn zum Beispiel die Sicherheit der Sportler auf dem Wasser nicht gewährleistet werden kann.

Im Moment würden die Bedingungen gelten, die der LSB kürzlich in der Übersicht dargestellt hat.

Stand heute gelten die Sportler bis 18 Jahre als immuisiert.Alle Betreuer, Trainer, Gäste müssen den 2G Nachweis erbringen.Wir bitten schon im Vorfeld darum, dass falls schon ein entsprechender Nachweis vorliegt, uns diesen vorab unter regatta@ruderverein-oberhausen.de zur Verfügung zu stellen.So können wir uns für den Einlass besser vorbereiten.

Der Link zur Online Zeit ist hier.

Ergebnisse pdf

Ergebnisse mit Zwischenzeiten XLS


1000m oder auch 100 Schläge bis zum Ziel
Onne Hoekzema ist Deutscher Ruderergometermeister in seiner Altersklasse.

Am Sonntag, 20.02.2022 fand die 2. Ruderergometermeisterschaft im virtuellen Format statt. Statt im Essen-Kettwiger „Ergo-Tempel“ musste die Meisterschaft wiederholt coronabedingt virtuell durchgeführt werden.
Diese Meisterschaft dient überwiegend der Leistungsbestimmung bei den 14-18 jährigen Junioren und Juniorinnen. Hier ist der Ruderverein Oberhausen zwar breit aufgestellt, aber die Zielgruppe konnte sich für diesen Wettbewerb nicht richtig erwärmen.
So entschieden sich einige Masters an diesen Wettbewerb teilzunehmen. Ab dem ersten Januar wurde intensiver trainiert. 3-4 Mal in der Woche wurde auf dem Ruderergometer trainiert. Selten unter 10-15 Kilometer pro Einheit. Somit sind dann allein in 2022 mehr als 600 Trainingskilometer für die drei Sportler des Rudervereins Oberhausen zusammengekommen.
In der letzten Woche wurde dann von Allen die Generalprobe durchgeführt. Hierbei erzielten Susanne Breuhaus, Onne Hoekzema und Arndt Barkowsky ihre persönlichen Bestzeiten auf 1000m.
Diese waren jetzt beim Wettbewerb zu schlagen.
Um 14:30 ging es dann für Onne Hoekzema und Arndt Barkowsky los. Fast 30 Sportler starteten in den Vereinen oder im heimischen Keller in verschiedenen Altersklassen in einem Rennen. Spannende Duelle konnten am Bildschirm und auf sportdeutschland.tv verfolgt werden.
Nach etwas mehr als drei Minuten standen die ersten Sieger fest Onne Hoekzema überquerte das Ziel nach 3:37,4 Minuten und war somit 0,5 Sekunden vor dem Zweiten und somit Deutsche Meister in der Altersklasse MM H. Arndt Barkowsky erruderte in der Altersklasse MM E mit einer persönlichen Bestzeit von 3:34,7 den achten Platz und war sehr zufrieden mit seiner ersten Regattateilnahme.
Am Abend startete dann Susanne Breuhaus in der Altersklasse MW D, ebenfalls bei ihrer ersten Regatta. Auch Susanne erreichte mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 4:02,8 den vierten Platz in ihrer Altersklasse, nur 2 Sekunden hinter der Dritten.
Alle drei Sportler wollen bei der nächsten Meisterschaft wieder mitmachen und hoffen auf weitere Mitstreiter. Egal welchen Alters und Trainingszustand. Gemeinsam schaffen wir das.
Infos unter: info@ruderverein-oberhausen.de, 0157 73830820 (auch WhatsApp)


Langstrecke in Dortmund 

Leon Schmitz startete nach seinem Renngewinn in Krefeld bei seiner ersten Junioren Langstrecke in Dortmund. Mit einem 18. Platz und einer Zeit von 28:59 Minuten hatte er einen guten Einstand bei den Junioren.

Karlotta Schmitz und Ella Holl starteten ebenfalls, wieder im Doppelzweier. Mit einer Zeit von 29:21 Minuten konnte eine 8. Platz erreicht werden.

Alle sammelten mit guten Zeiten die ersten Erfahrungen im Juniorenbereich. Alle drei Sportler haben damit einen guten Grundstein für das Wintertraining gelegt und können sich auf die für den 19.03.2022 geplante Langstrecke in Oberhausen vorbereiten.


Kinder- und Juniorentraining im Winter

Aufgrund des frühen Sonnenuntergangs findet das Freitagstraining (Ausdauer, Gleichgewicht, Kraft) in der Zeit von 17-19 Uhr in der Turnhalle der Gesamtschule Weierheide statt. Wassertraining findet Samstags von 10-12:30 statt.Kraft- und Ausdauertraining wird Dienstags von 17-19 Uhr und Mittwochs von 17:30-19 Uhr Uhr angeboten.
Das Trainerteam des RVO freut sich über Kinder und Jugendliche ab 10 Jahre oder die bald 10 Jahre werden.

Herzlich willkommen sind natürlich Erwachsene. Unser Breitensportangebot wird weiter ausgebaut und wir können allen Interessierten ausreichend Ruderplätze zur Verfügung stllen. Infos unter info@ruderverein-oberhausen.de oder über das Kontaktformular.


Training beim RVO / Kettwiger Nikolausregatta /Achtertraining

Aktuell haben sich einige Breitensportler dazu entschlossen bei der diesjährigen Essen Kettwiger Nikolarusregatta am 05.12.2021 zu starten. Als Anfänger soll in 3 Klassen gestartet werden: Mixed-Vierer, Männer-Vierer, Frauen-Vierer.

Leider wurde die Regatta Corona bedingt abgesagt - Schade.


Ebenfalls neu bei RVO. Wir wollen wieder häufiger Achter fahren. Beim 1. Training waren wir zu Acht plus Steurmann. Das 2. Training an Allerheiligen musste schon mit zwei Booten 8-+ und 4-+ durhcgeführt werden.
Aufgrund der früh untergehenden Sonne gestaltet sich die Trainingsplanung als nicht so einfach., da es einige Schnittmengen mit anderen trainingsgruppen gibt und sich alles auf das Wochenende konzentriert.
Aber wir schaffen das.

RaB Langstrecke 2021

23.10.2021, Baldeney See, 10 km, 1 Wende

Als Renngemeinschaft starteten Andreas Gewandt, Timo Stinhöfer (RVO) und Christian Preuß, Jens Bodhin (Duisburger Ruderverein).

Mit der Startnummer 01 starteten die Vier auf die 10 Km lange Strecke. Timo und Andreas im Maschinenraum , Platz 2 und 3 brachten den ungesteuerten Vierer zuammen mit Jens und Christian auf die Reise. Nach der eigentlichen Rennzeit lagen sie ca. 1 Minute vor dem direkten Konkurrenten vom RaB und belegten somit Platz 1 in ihrer Klasse.
Spannend wurde es dann bei der Hansycap Berechnung, bei der unter Anderem das Alter der Ruderer eingerechnet wird. Nach bekanntgabe des berechneten Ergebnisses konnten die Vier aufatmen. Der Vorsprung der im Rennen herausgerudert wurde, schmolz nach der Berechnung auf 14 Sekunden.

Somit war klar, in ihrer Bootsklasse wurde Platz 1 erreicht. In der Gesamtwertung wurde aller gestarteten Boote wurde Platz 11 erreicht.
Herzlichen Glückwunsch.

55. Jungen- und Mädchen Regatta in Krefeld

Am 02.10 und 03.10.21 fand am Elfrather See in Krefeld die 55. Jungen-und Mädchen Regatta statt.

Das erste Rennen des RVOs war der Jungen-und Mädchen Doppelvierer mit Marvin Chromy, Leon Schmitz, Ella Holl, Karlotta Schmitz und Steuermann Finn Rohr. Im Vorlauf, sowie im Finale belegten sie den 6.Platz, obwohl sie im Finale ziemlich knapp an den fünftplatzierten kamen. Das zweite und letzte Rennen an diesem Tag war der Jungen-und Mädchen Doppelzweier mit Freeda Schmitz und Timon Chromy, die sich eine Bronzemedaille erruderten.

Am Sonntag machte es der starke Wind den Athletinnen und Athleten des RVOs nicht leicht. Linus Grotthaus startete im Leichtgewichts Jungeneiner und machte einen guten fünften Platz. Eine weitere Bronzemedaille bekam Freeda Schmitz im Mädcheneiner 12 Jahre. Karlotta Schmitz und Marvin Chromy belegten in ihrem Vorlauf einen guten vierten Platz, während Leon Schmitz und Ella Holl im Vorlauf zweite wurden und somit ins Finale kamen. Dort belegten sie einen guten fünften Platz. Alles in allem eine letzte sehr stürmische Kinderregatta dieses Jahres.

Viele Kinder starten nächstes Jahr bei den Junioren und die Karten werden neue gemischt.


Taufe eines neuen Breitensport Einers "Aquaholic"

Nach dem Kulturkanal wurden die Oberhausener Ruderer von Vereinskameraden empfangen und das vorbereitete Grillgut konnt zubereitet werden. In gemeinsamer Runde wurde über den Tag und das glücklicherweise trockene Wetter gesprochen und das Grillgut zusammen mit den bespendeten Salaten verspeist.
Nachdem der erste Hunger gestillt war und die vorbereiteten Maßnahmen zur Taufe vom neuen Breitensport Einer durchgeführt waren, Der Einer konnte aufgrund der Unterstützung von Stadt, Volksbank und PSD Bank Rhein Ruhr angeschafft werden und wurde traditionell von einem weiblichen Mitgleid des Rudervereins getauft.
Nach dem sich einige Mitglieder mit vielen Vorschlägen bzgl. des Bootsnamens geäußert und der Gesamtvorstand entschieden hatte, wurde der neue Einer von Heike Barkowsky auf den Namen "Aquaholic" getauft.
Timo Stienhöfer hat dann umgehend die Jungfernfahrt durchgeführt und den Einer somit öffiziell zum Ruderbetrieb freigegeben.

Kulturkanal 2021

Kulturkanal 2021, nachdem der Kulturkanal 2020 Coroan bedingt ausgefallen war, konnte der dieshjährige Kulturkanal durchgeführt werden. Benachbarten Vereinen wurden verschiedene Boote zur Verfügung gestellt.Zusammen mit dem 5x Dr. Günther Krümmel und dem 4-+ Adelaide waren somit fünf Boote vom Ruderverein Oberhausen auf dem Weg von Oberhausen nach Gelsenkirchen zum Start der Parade. Ewurde von einem in weiteres Boot konnte wegen Krankheit leider nicht starten.
Kurz vor dem Erreichen des Startpunktes der Parade in Gelsenkirchen wurde leider ein Auslöser für eine 2 stündige Kanalsperrung gefunden.
Somit mussten die ca. 10 Ruderboote aus Oberhausen, Dusiburg, Bottrop und Gelsenkirchen lange auf die Freeigabe des Kanals warten. Nach Wiedereröffnung des Kanals, war die offizielle Zielzeit in Oberhausen (16:00 Uhr) schon um fast 30 Minuten überschritten. Auf dem Weg nach Oberhausen waren somit nur noch vereinzelte Kulturangebote wahrzunehmen. Nach einer Wartezeit von mehr als 2,5 Stunden wollte die Meisten auch einfach nur zum Zielsteg beim RVO, wo mit Dr. Günther Krümmel das erste Boot anlegen konnte. Schnell wurde das Boot aus dem Wasser geholt, damit die folgenden Boote anlegen und an Land gebracht werden konnten.


55. Jungen- und Mädchen Regatta in Krefeld

Am 18.09 und 19.09.21 fand die 56. Krefelder Jungen- und Mädchen Regatta statt.

Nach einer einstündigen Verspätung aufgrund starken Nebels startete am Samstag um 10:34 Uhr das erste Rennen des RVO. Der Jungenvierer 13/14 Jahre mit Jannis Arnold, Marvin Chromy, Leon Schmitz und Linus Grotthaus, gesteuert von Ella Holl, belegte den vierten Platz. Im Einer erreichten Karlotta und Freeda Schmitz in ihren jeweiligen Rennen beide den dritten Platz. Linus Grotthaus und Marvin Chromy machten im Doppelzweier einen guten vierten Platz. Im Jungeneiner belegte Timon Chromy den dritten Platz, bei den 12-jährigen und Leon Schmitz den vierten Platz, bei den 14-jährigen. Karlotta Schmitz und Ella Holl wurden mit einem Rückstand von drei hundertstel leider knapp zweite.

Am Sonntag starteten zwei Oberhausener Boote im Jungen/Mädchen Doppelzweier der 13/14 jährigen. Ella Holl und Leon Schmitz belegten sehr knapp hinter den ersten einen zweiten Platz, während Karlotta Schmitz und Marvin Chromy einen guten vierten Platz belegten. Im Mädcheneiner 12 Jahre startete Freeda Schmitz und machte den zweiten Platz. Im Jungeneiner 14 Jahre belegte Leon Schmitz den ersten Platz und setzte sich gegen drei andere Boote durch. Im Leichtgewichts Jungeneiner 14 Jahre machte Linus Grotthaus den dritten Platz. Das letzte Rennen des Tages war der Mädchen Doppelzweier 13/14 Jahre mit Ella Holl und Karlotta Schmitz, die sich einen guten vierten Platz erruderten. Trotz des anfänglichen Nebels eine schöne Regatta.


Landeswettbewerb 2021 (Bochum/Witten)

Am 21.08 und 22.08.21 fand der Landeswettbewerb in Bochum Witten statt.

Samstag startete um 12:00 Uhr zunächst der erste Zusatzwettbewerb für die Jungenzweier der 13/14 jährigen. Hier belegten Finn Rohr und Leon Schmitz den sechsten Platz und Marvin Chromy und Jannis Arnold den neunten Platz. Ella Holl und Karlotta Schmitz gewannen den Zusatzwettbewerb der Mädchenzweier 13/14 Jahre. Später fand die Langstrecke für die Athleten und Athletinnen des RVO statt. Im Jungenzweier erreichten Finn Rohr und Leon Schmitz einen guten fünften Platz und Marvin Chromy und Jannis Arnold den neunten. Ella Holl und Karlotta Schmitz wurden zweite.

Sonntag ging es dann zuerst mit dem zweiten Zusatzwettbewerb weiter. Finn Rohr und Leon Schmitz belegten den fünften, sowie Marvin Chromy und Jannis Arnold den dritten Platz. Ella Holl und Karlotta Schmitz machten bei den Mädchen Doppelzweiern den zweiten Platz. Am Nachmittag fanden dann die finalen 1000m Rennen statt. Finn und Leon erruderten sich einen guten vierten Platz und Marvin und Jannis landeten auf dem achten Platz. Ella und Karlotta belegten auf den 1000m den zweiten Platz.igen regelung reichte dies leider nicht für den Bundeswettbewerb. Wäre ein schöner Abschluss der Kindrjahre gewesen.

In der Gesamtwertung wurden Finn Rohr und Leon Schmitz vierte und rutschten somit knapp an einer Medaille vorbei. Marvin Chromy und Jannis Arnold wurden leider nur achte. Ella Holl und Karlotta Schmitz wurden insgesamt zweite und gewannen somit Silber.

Masters Meisterschaft 2021 in Krefeld

Nachdem "Friedrich Morawe" wieder auf Vordermann gebracht wurde, konnten die Masters des RVO Onne Hoelzema, Frank Kerkhof, Ulrich Groffy (Duisburg) und Wolfgang Klaphek (Dorsten), bei der Krefelder Masters Meisterschaft mit dem frisch aufgebauten Boot in der Altersklasse MDA 60 an den Start gehen.
In Rennen 154 ging es am 10.07.2021 gegen die Boote vom RAB und einer weiteren Renngemeinschaft (Limburg, Mannheim, Rheinau).
Nach der für die Masters festgelegten Strecke von 1000 m konnte unser Boot mit 4 Sekunden Vorsprung auf den RaB die Ziellinie überfahren und wurden somit Deutsche Measterssieger 2021 in ihrer Altersklasse.
Herzlichen Glückwunsch.

Ulrich Groffy, Frank Kerkhof, Wolfgang Klapheck, Onne Hoekzema


Friedrich Morawe ist wieder unterwegs

Nachdem das Boot wochenlang in der Werft war konnten Frank Kerkhof, Dirk Günther, Onne Hoekzema und Peter Friedrich die erste Probefahrt in ihren neuen Vereinstrikots (gewonnen bei einer Verlosung der EVO) durchführen. Schon bei den ersten Schlägen sieht und hört man, dass das Boot nicht nur frisch glänzt, sondern auch bedeutend leiser ist.


Ruderbetrieb beim RVO:

Der Ruderbetrieb kann überwiegend wieder normal durchgeführt werden, bestimmte Indoorbereiche sind aber weiter nur zu zweit möglich.

Der Termin für die Mitgliederversammlung steht noch nicht fest.



Mitgliederversammlung wird verschoben 
Die für den 01. April geplante Mitgliederversammlung wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Der Vorstand arbeitet solange geschäftsführend weiter. 
Verschiedene geplante Sanierungs- und Renovierungsarbeiten müssen dadurch verschoben werden. 

Liebe Aktive, Trainer und Vorstände,

leider haben wir keine guten Nachrichten für Euch. In gemeinsamer Absprache mit dem Ausrichter RV Oberhausen müssen auch wir die Langstrecke am 21.03.2020 leider absagen.
Nach intensiver Prüfung und Beratung lässt die derzeitige Ausnahmesituation keine andere verantwortungsvolle Möglichkeit zu. Aktuell gibt es immer weitere Absagen von Veranstaltungen sowie neue Verdachtsfälle, die ihre Auswirkungen bis in den Sport hinein haben.
Erste Priorität hat die Gesundheit aller Menschen und der Versuch zur Eindämmung des Corona-Virus. Durch unsere Absage wollen wir unseren Teil dazu beitragen und damit auch Verantwortung übernehmen.
Wir bedauern diese Entscheidung, aber müssen in diesen Tagen auch über unseren Sport hinausdenken und hoffen auf Euer Verständnis.

 

 Ralf Wenzel
Leistungssportkoordinator und

Cheftrainer des NWRV

Langstrecke in Dortmund:

Emil Ludwig liefert weiter hervorragende Ergebnisse


Anfang Dezember fand die alljährliche NWRV-Langstrecke in Dortmund statt. Bei kalten Temperaturen aber viel Sonnenschein, gingen 6 Athleten des Rudervereins Oberhausen auf die 6km-Strecke.

Die Neuzugänge Josha Walberg, Jonas Kleine-Möllhoff und Jannes Luft fuhren im Einer die Strecke auf dem Dortmunder-Ems-Kanal ab. Jonas konnte sich nach einem guten Rennen über den 13. Platz bei den leichten B-Junioren. Auch Jannes Walberg (Platz 17) und Josha Walberg (Platz 19) lieferten für die erste Langstrecke ein super Ergebniss ab.

Julian Steigerwald und Emil Ludwig gingen bei den schweren B-Junioren an den Start. Julian konnte sich mit einem 15.Platz zufriedengeben. Emil Ludwig gewann das Rennen mit einem Ruderer aus Münster zusammen. Mit einer Zeit von 25:28 min siegte er bei dieser Langstrecke und ist damit in den D-Kader mit aufgenommen worden. Wir gratulieren Emil für diese Leistung. 

Der einzige A-Junior Felix Grobe ging bei dieser Langstrecke das letzte Mal an den Start als Ruderer der Wettkampfebene 1. . Felix zeigte, so wie immer, seinen großen Kampfgeist und zog die letzten 6km in seiner Juniorenzeit mit einer persönlich guten Leistung ab. Wir wünschen Felix alles Gute für seine Zukunft und dass sein Kampfgeist immer so groß bleiben möge!

Der nächste Wettkampf findet dann im neuen Jahr statt, wo alle WK1 Junioren und einige Kinder beim Indoor-Cup in Essen-Kettwig auf dem Ergometer an den Start gehen.

EmilLudwig hier bei einer Sommerregatta

Unsere A- und B-Junioren präsentieren sich hier für das Wintertraining.
Die letzten zwei Jahre war es in Dortmund bitterkalt.

 

 


  1. Meldeergebnis Langsstrecke 2019
  2. Endergebnis Langstrecke 2019



Herbstregatten:Mülheim Gesamtergebnis sind online. Berichte und Fotos folgen.


Ergebnisse Waltrop 2018


NWRV-Langstrecke 2018 vom 10.03.2018 in Oberhausen:

Die Ergebnisse sind Online.





RVO-Ergebnisse Deutsche Indoor Meisterschaft



E-Mail
Karte
Infos